Landrätin

Unsere Kandidatin für den Posten als Landrätin:

Am 24. September 2017 entscheiden Sie nicht nur über die Zusammensetzung des Bundestages. Für den Rheinisch-Bergischen-Kreis, der in vielen Dingen wichtige Entscheidungen für Witzhelden trifft (Busverkehr, Fahrradwege, Energie u.a.), ist der Posten des Landrates/der Landrätin zu besetzen. Vergleichbar ist dieser mit dem des Bürgermeisters in unserer Stadt. Daher ist es sehr wichtig, hier einen Menschen zu haben, der alle im Kreis im Blick hat und für die Zukunft denkt.

Daher freuen wir uns sehr, dass die Tülay Durdu als erste Frau Landrätin im Rheinisch-Bergischen-Kreis werden möchte.

Geben Sie Tülay Durda am 24. September Ihre Stimme – damit Witzhelden auch im Rheinisch-Bergischen-Kreis Ziele umsetzen kann.

 

Persönliche Daten:
Geboren am 21. August 1974 in Bergisch Gladbach – Bensberg, Staatsangehörigkeit Deutsch
Verheiratet, zwei Kinder (24 & 11 Jahre alt)

Ausbildung und Beruf:
2014 bis heute: TÜV Rheinland InterTraffic GmbH, Referentin Vertrieb & Marketing
2012 bis 2014: TÜV Rheinland InterTraffic GmbH, Referentin Marketing
2000 bis 2012: TÜV Rheinland InterTraffic GmbH, Projektassistentin
2000: Knipping Fenster-Technik GmbH, Assistentin des Niederlassungsleiters
2015: Abschluss zur Ausbilderin nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO)
2010 bis 2013: IHK Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin
1996 bis 1999: Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation

Familienzeit/Elternzeit:
2005 bis 2008 und 1992 bis 1996

Gründung von und Mitarbeit in Gremien:
Mitgründerin des Betriebsrats 2008 TÜV Rheinland InterTraffic GmbH Betriebsrätin,
Konzernbetriebsrätin von 2008 bis 2014 TÜV Rheinland InterTraffic GmbH
Betriebsratsvorsitzende von 2013 bis 2014 TÜV Rheinland InterTraffic GmbH
Fachkonferenz Politik am Freiherr von Stein Gymnasium
Vorsitzende Elternvertreterin

Politik:
Seit 2008 SPD Mitglied Rösrath (Sachkundige Bürgerin)
Seit 2014 Ratsmitglied und in den Ausschüssen Bildung-, Schule- und Sport, Rechnungsprüfungsausschuss
Sachkundige Bürgerin der SPD-Fraktion im Rheinisch-Bergischen Kreis

Weitere Infos finden Sie unter: http://durdu.de

Regionale 2015 – Bergisches Rheinland – 1. Planungstreffen

Regionale 2015 – Bergisches Rheinland

1. Planungstreffen brachte fast 30 Ideen

Nach einer Einführung in das Instrumentarium der Regionale durch die Ortsvereinsvorsitzende Yvonne Göckemeyer wurde von den Anwesenden emsig gearbeitet. Anhand der 5 Handlungsfelder wurden zahlreiche Ideen entwickelt.

Da wurden u.a. Baumpflanzung + Bänke am Busbahnhof, Weihnachtsmarkt an der Kirche, Wertstoffhof, Festplatz, Beherbergungsgastronomie,Fortführung der Intensivierung ‚weiße Industrie‘ = medizinischer Sektor (Bestand Wersbachklinik, SOMA-Gesundheitszentrum u.a.), Mehrgenerationen-Wohnen,ökologische Landwirtschaft,Ferien auf dem Bauernhof, Ausbau von Fahrradwegen, Radstationen, Mieträder,bessere Anbindung an den ÖPNV, Radweganbindung z.B. Bahnhof Hilgen, Entwicklung App ‚Bergisches Rheinland‘ für Wanderwege, Restaurants, Hotels, digitale Stadtführung und Sehenswürdigkeiten notiert.
Das 2. Planungstreffen wird noch in 2017 stattfinden. Dort geht es dann um Gewichtung der Vorschläge und Details zu den Favoriten. Interessierte sind willkommen ! Termin und Ort werden nach den Sommerferien festgelegt und sind dann im Schaukasten am Treff-O und unter www.spd-witzhelden.de zu finden bzw. können bei den Vorstands- und Ratsmitgliedern erfragt werden.

Vorstandswahl 2017

Vorstandswahl 2017

Gemeinsam – durch die Generationen. Stark – für unser Dorf: Witzhelden

Bei der Jahreshauptversammlung der SPD Witzhelden wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Vorsitzende: Yvonne Göckemeyer

stellvertretende Vorsitzende: Manfred Aust, Janice Bruni

Kassierer: Robert Schilling

Beisitzer: Önder Balkaya, Jürgen Franzen, Rolf Schneider

Ein besonderer Dank gilt Wolfgang Legrand für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand, davon lange Zeit als Kassierer. ER unterstützt neben seinem Ratsmandat den Ortsverein in Zukunft auch als Revisor für die Kasse. Dabei steht ihm Hans Schmitz zur Seite.

Der Vorstand zeichnet sich durch eine Mischung der Generationen (von unter 20 bis über 60 Jahren, der beruflichen Hntergründe (Angestellte aktiv und im Ruhestand, Lehrer, Beamte aktiv und im Ruhestand, Lehrer, Selbstständige) und der Schwerpunkte (Finanzen, Jugend, Bildung, Kinder, Mobilität u.a.) aus.

In den nächsten Monaten werden sich die Mitglieder und weitere interessierte Parteimitglieder unter anderem mit der Regionale 2025 und einem Ersatz für die mobile Wertstoffsammelstelle ab 2018 beschäftigen. Wer mitgestalten möchte, ist herzlich willkommen und meldet sich am besten bei einem der Vorstandsmitglieder oder unter spd-witzhelden@gmx.de oder unter 0 21 71 / 40 48 07 (läuft AB der Vorsitzenden).

 

Mobile Wertstoffsammelstelle: Witzheldener Müllentsorgung wird outgesourct!

Pressererklärung der SPD Witzhelden

Witzheldener Müllentsorgung wird outgesourct!

Der Leichlinger Beirat für Abfallversorgung beschloss in einer nichtöffentlichen Sitzung am 26.06.2017, den mobilen Wertstoffhof in Witzhelden ab 01.01.2018 nach Burscheid-Hilgen zu verlagern. Dies soll wegen einer Gebührensenkung in einer banalen Höhe von unter einem Euro pro Leichlinger/Jahr geschehen.

Die SPD Fraktion Leichlingen sprach sich auch in dieser Sitzung eindeutig gegen diesen Mülltourismus aus.

Während der Sitzung – und auch schon während der Unterschriftensammlung – diffamierte die BWL die SPD Strategie zum Erhalt der mobilen Wertstoffsammlung. Bei der Abstimmung ‚wechselte sie dann die Seiten‘ und stimmte mit der SPD. Augenscheinlich siegte die Angst vor Gegenwind aus der Bevölkerung über ihre bis dahin verfolgte politische Linie.

CDU, UWG, FDP und die Grünen ignorierten die Unterschriftensammlung der SPD Witzhelden. 814 Bürgerinnen und Bürger sprachen sich im Dezember 2016 für den Beibehalt des mobilen Standortes am Sportzentrum Flamerscheid aus. Bei diesem Thema wurden mehrere Witzheldener aktiv und unterstützten die Unterschriftensammlung durch Ansprache von Bekannten und/oder legten die Listen in ihren Geschäften aus.

Alle Befürworter des Standortes Burscheid-Hilgen leben nicht in Witzhelden. sie haben sich als schnöde Kostenrechner geoutet und Besseres verhindert. Sorgen sie jetzt dafür, dass diese banale Gebührensenkung ab 2018 dem Geldbeutel der Wählerschaft in Gesamtleichlingen zu Gute kommt?

Die SPD Fraktion Leichlingen hat aus der jetzigen Erfahrung die Konsequenz gezogen und den Antrag gestellt, dass BAV-Beiratssitzungen zukünftig grundsätzlich – analog der Fachausschusssitzungen – einen öffentlichen und einen nicht öffentlichen Teil – erhalten sollen, damit die BürgerInnen frühzeitig und bürgernäher informiert werden. Ein Standort wechsel der Müllentsorgung ist eine öffentlich zu diskutierende Angelegenheit und keine Geheimsache.

Die SPD Witzhelden bedauert sehr, dass trotz Unterschriftenaktion die mobile Wertstoffsammelstelle am Sportplatz nicht erhalten konnte. Der Parteivorstand stellte bereits schon Überlegungen an, wie für die Bürgerschaft zukünftig wieder ortsnah ein Angebot geschaffen werden kann. Dies braucht aber mindestens einen Vorlauf von zwei Jahren.

Fahrt zur Landesgartenschau Bad Lippspringe

Fahrt zur Landesgartenschau Bad Lippspringe am 19.08. – Anmeldeschluss verlängert

Die SPD Witzhelden bietet für 40 Euro inkl. Eintrittskarte eine Busfahrt zur Landesgartenschau Bad Lippspringe an. Los geht es am Samstag, 19.08. um 9 Uhr und zurück sind wir ca. 19 Uhr.

Nähere Infos unter: http://www.lgs2017.de/landesgartenschau/

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es jetzt einen größeren Bus. Dort sind noch einige wenige Plätze frei. Anmeldeschluss ist daher jetzt der 31.07.2017 !